Mittwoch, 20. August 2014

Lunchtime...


Letzten Freitag habe ich es mir schon Mittags richtig gut gehen lassen. Frau Prachmais und ich waren mal wieder zusammen unterwegs in Bad Säckingen und mittags wurden wir im Restaurant Fuchshöhle richtig lecker mit Winzersekt, Salat, köstlichem Brot, Ravioli und feinem Dessert verwöhnt. Das Essen war wunderbar, die Bedienung herzlich und wenn dann auch noch die nette Begleitung passt... Ein perfekter Start ins Wochenende.

Sonntag, 3. August 2014

Bielersee...


Am 1. August haben wir das erste Mal unser neues Auto gepackt und sind zu zweit an den Bielersee gefahren. Auf dem Lindenhof Camping in Lattrigen wartete ein toller Standplatz direkt am Sonnenblumenfeld auf uns.


Dort haben wir es uns dann richtig gemütlich gemacht. Auch eine schöne Tischdecke musste unbedingt mit ins Gepäck.


Am Samstag fuhren wir mit dem Kursschiff durch den Bieler-, Neuenburger- und Murtensee. Richtig spannend sind dabei die Kanalverbindungen zwischen den Seen. Das war wahres Ferienfeeling.


Wenn ihr in Murten mal richtig Hunger habt, dann kann ich euch das Restaurant Chesery empfehlen. Das Haus ist eine tolle Mischung aus Restaurant und Brocante. Nach zwei gemütlichen Stunden waren wir eigentlich pappsatt, doch ein paar Meringues mit Doppelrahm durften es dann doch noch sein. Vielleicht half auch der Kirsch beim Verdauen.


Zwischen den einzelnen Speisen darf man sich gerne auch im dazugehörigen Laden umschauen.



Der Abend brachte dann noch einen herrlichen Sonnenuntergang hinter unserem Sonnenblumenfeld auf dem Campingplatz.


Heute auf dem Heimweg machten wir noch einen kleinen Umweg nach Frankreich und ins Vallée du Doubs.
Auch das wär eine sehr schöne Urlaubsgegend, allerdings recht einsam und weitläufig. Perfekt für Kanu- und Velofahrer.




Donnerstag, 31. Juli 2014

Uetliberg im Nebel..


Eigentlich fährt man ja wegen der tollen Weitsicht auf den Uetliberg...


... die Sonne findet man aber immer, wenn auch nur als Modell auf dem Planetenweg...


... und die Figuren von Bruno Weber wirken im Nebel noch viel phantastischer...


Als Belohnung für die Turmbesteigung, kurble ich mir jeweils aus einem 20 Rappenstück eine kleine Medaille am Automaten.

Mittwoch, 23. Juli 2014

Zürisommer...


Dieser Sommer in der Stadt ist toll. Das Wetter wechselt regelmässig zwischen ganz sonnig und regnerisch, sodass zwischendurch immer mal wieder genügend Zeit ist, auch Büro und Haushalt in gemütlichem Tempo zu erledigen, bevor man wieder viele Stunden draussen ist. Und da ich jeden Morgen ein zusätzliches Stündchen Schlaf bekomme, bin ich grad richtig fit!
Allerdings überfällt mich hin und wieder ein wenig Fernweh, wenn ich eure schönen Ferienbilder anschaue. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir auch noch ein paar nette Ausflüge unternehmen können.

Freitag, 11. Juli 2014

Nieselregen...


Eigentlich wollten wir gestern Mittag im warmen Sprudelwasser entspannen, leider standen wir aber vor verschlossenen Türen. Einfach wieder im Tram zurück zu fahren, wäre dann doch zu frustrierend gewesen. Also enterten wir am Bürkliplatz ein Limmatschiff und fuhren damit bis zum Zürihorn. 


Spazieren tut gut! Auch bei leichtem Nieselregen! Als Belohnung ist uns ein Foto von Henry Moores Sheep Piece ganz ohne Picknickgelage drumherum gelungen.

Mittwoch, 25. Juni 2014

Peak District...


Ich bin noch ganz berauscht von dem verlängerten Wochenende, dass ich zusammen mit meinem Mann in Bakewell im Peak District verbringen konnte.



Bei der Wahl unseres Hotels hatten wir ein sehr gutes Händchen. Bagshaw Hall war uns abends ein wunderbarer Rückzugsort nach den ereignisreichen Tagen.



Bakewell liegt etwa 50 Kilometer südlich von Manchester. Schon die Anfahrt vom Flughafen durch die wunderbare Landschaft war toll und das Fahren auf der 'falschen' Strassenseite kein Problem.
Wir fühlten uns zurück versetzt in alte Zeiten, als wir als junges Pärchen viele Tage lang durch englische und schottische Landschaften fuhren.



Grund unserer Reise war die Teilnahme von meinem Mann an der Eroica Britannia, einem Vintage Velo Festival. Er hatte sich für die 100 Meilen Strecke angemeldet und die grosse Herausforderung in Bestzeit gemeistert.

Peak District, wir kommen wieder!

Freitag, 13. Juni 2014

Freitagspost aus Zürich...



Heute Abend waren wir lecker essen im Nooba...


...danach wollten wir gerne in der Jules Verne Bar einen Absacker trinken, leider Geschlossene Gesellschaft, aber für zwei Fotos aus luftiger Höhe hat es doch gereicht....


... und  hier der Blick vom Mühlesteg aus zu Grossmünster, Hafenkran, Fraumünster und St. Peter...


... und verkeilte Trams am Central. Absolut spannende 4 Abendstunden in Zürich.