Freitag, 17. Oktober 2014

Herbstgenuss...


Dieser Herbst ist so schön, dass man sich einfach hin und wieder ein wenig Zeit nehmen sollte, um sich und seinen Lieben ein kleines Extra zu gönnen. Vor ein paar Tagen machten wir in den letzten Sonnenstrahlen des Abends einen feinen Apéro im Garten. So einen Vacherin Mont-d'Or  zu servieren geht ganz einfach. Der Käse wird samt Holzschachtel in Alufolie eingepackt und oben mit einer Gabel eingestochen. Nach belieben kann man auch noch einige Knoblauchscheiben in den Käse stecken. Danach werden etwa 4 Esslöffel Weisswein darüber gegossen und das ganze Päckchen kommt für ca 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Gegessen wird der Vacherin dann wie ein gewöhnliches Fondue, Brotstückchen und Birnenspalten eintauchen und geniessen....



Ein paar Tage später habe ich ein herbstliches Kürbisbrot gebacken. Das Rezept stammt aus der aktuellen Schweizer Landliebe. Sehr lecker! 


Sonst stehen noch immer täglich Äpfel aus dem eigenen Garten auf dem Speiseplan. Trotz Wähen und Apfelmus ist der Baum noch immer nicht leer...


Besonders geniesse ich aber die Sonnenstunden im Garten. Oft ist es sogar warm genug um ein wenig zu häkeln.



Die nächsten Tage sollen nochmals richtig warm werden, darum machen wir uns nochmals auf an den Brienzersee, zum wohl letzten Campingwochenende in diesem Jahr.

Mehr zu der Kritzelei auf dem oberen Bild findet ihr heute auf Alpenschick.

Montag, 29. September 2014

Unterwegs im Berner Oberland...


Den ganzen Sommer lang hatte ich ganz grosses Fernweh. Am letzten Wochenende konnten wir uns dann endlich wieder mal los mit unserem VWCalifornia. Am Brienzersee fanden wir im Camping Seegärtli den perfekten Platz für uns, direkt am See.


Unser erster Ausflug führte uns aufs Brienzerrothorn


Später genossen wir dann die wunderbare Abendstimmung auf dem Campingplatz.


Da uns der erste Ausflug in die Höhe so gut gefallen hat, fuhren wir am nächsten Tag auf den Alpentower am Hasliberg. Auch da erwartete uns eine tolle Fernsicht und feines Essen.


Der Abschluss bildete dann am Sonntag ein Besuch im Freilichtmuseum Ballenberg wo gerade ein hübscher Handwerkermarkt stattfand. Besonders gefreut habe ich mich, dass da auch Dana Craft einen Verkaufsstand hatte und da wir ja so günstig übernachtet haben, durfte auch das eine oder andere Souvenir mit nach Zürich...

Dienstag, 16. September 2014

Kleine Herbstwanderung...


Letzten Sonntag haben wir eine erste kleine Herbstwanderung unternommen. Unser Weg führte uns über den Bucheggplatz zuerst zum Waidberg.


Bald darauf erreichten wir unsere erste Zwischenstation am Käferberg. Dort gibt es an einem lauschigen kleinen Teich einen Steinkreis


Ein paar Minuten später bestaunten wir dann die neuen Gebäude der ETH Hönggerberg. Unglaublich wie sich die Überbauung in den letzten Jahren vergrössert hat. Schön, dass unsere Tochter da studieren darf.


Für den Rückweg wählten wir dann die Route am Waldrand entlang und genossen den wohl spektakulärsten Ausblick auf die Stadt. 

Mittwoch, 20. August 2014

Lunchtime...


Letzten Freitag habe ich es mir schon Mittags richtig gut gehen lassen. Frau Prachmais und ich waren mal wieder zusammen unterwegs in Bad Säckingen und mittags wurden wir im Restaurant Fuchshöhle richtig lecker mit Winzersekt, Salat, köstlichem Brot, Ravioli und feinem Dessert verwöhnt. Das Essen war wunderbar, die Bedienung herzlich und wenn dann auch noch die nette Begleitung passt... Ein perfekter Start ins Wochenende.

Sonntag, 3. August 2014

Bielersee...


Am 1. August haben wir das erste Mal unser neues Auto gepackt und sind zu zweit an den Bielersee gefahren. Auf dem Lindenhof Camping in Lattrigen wartete ein toller Standplatz direkt am Sonnenblumenfeld auf uns.


Dort haben wir es uns dann richtig gemütlich gemacht. Auch eine schöne Tischdecke musste unbedingt mit ins Gepäck.


Am Samstag fuhren wir mit dem Kursschiff durch den Bieler-, Neuenburger- und Murtensee. Richtig spannend sind dabei die Kanalverbindungen zwischen den Seen. Das war wahres Ferienfeeling.


Wenn ihr in Murten mal richtig Hunger habt, dann kann ich euch das Restaurant Chesery empfehlen. Das Haus ist eine tolle Mischung aus Restaurant und Brocante. Nach zwei gemütlichen Stunden waren wir eigentlich pappsatt, doch ein paar Meringues mit Doppelrahm durften es dann doch noch sein. Vielleicht half auch der Kirsch beim Verdauen.


Zwischen den einzelnen Speisen darf man sich gerne auch im dazugehörigen Laden umschauen.



Der Abend brachte dann noch einen herrlichen Sonnenuntergang hinter unserem Sonnenblumenfeld auf dem Campingplatz.


Heute auf dem Heimweg machten wir noch einen kleinen Umweg nach Frankreich und ins Vallée du Doubs.
Auch das wär eine sehr schöne Urlaubsgegend, allerdings recht einsam und weitläufig. Perfekt für Kanu- und Velofahrer.




Donnerstag, 31. Juli 2014

Uetliberg im Nebel..


Eigentlich fährt man ja wegen der tollen Weitsicht auf den Uetliberg...


... die Sonne findet man aber immer, wenn auch nur als Modell auf dem Planetenweg...


... und die Figuren von Bruno Weber wirken im Nebel noch viel phantastischer...


Als Belohnung für die Turmbesteigung, kurble ich mir jeweils aus einem 20 Rappenstück eine kleine Medaille am Automaten.

Mittwoch, 23. Juli 2014

Zürisommer...


Dieser Sommer in der Stadt ist toll. Das Wetter wechselt regelmässig zwischen ganz sonnig und regnerisch, sodass zwischendurch immer mal wieder genügend Zeit ist, auch Büro und Haushalt in gemütlichem Tempo zu erledigen, bevor man wieder viele Stunden draussen ist. Und da ich jeden Morgen ein zusätzliches Stündchen Schlaf bekomme, bin ich grad richtig fit!
Allerdings überfällt mich hin und wieder ein wenig Fernweh, wenn ich eure schönen Ferienbilder anschaue. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir auch noch ein paar nette Ausflüge unternehmen können.