Sonntag, 11. April 2010

Rede in Zürich...

Gestern war ich auf dem Münsterplatz in Zürich und habe mir die Rede vom Dalai Lama angehört. Schon vor 5 Jahren hat er dort gesprochen und ich habe es immer bereut, dass ich damals nicht dabei war. Darum habe ich mir die Chance diesmal nicht entgehen lassen. Erst 15 Minuten vor seiner Rede habe ich mich in die Menschenmenge gestellt und einen sehr guten Platz ergattert. Ich hatte gute Sicht auf die Bühne, als auch auf die Grossleinwand. Neben vielen allgemeinen Aussagen zur Lage von Tibet hat der Dalai Lama aber auch gesagt, dass er zwar sehr dankbar für unsere Unterstützung ist, aber dass es mindestens genauso wichtig ist, dass wir in unserem alltäglichen Leben eine Kultur von Zuneigung und Vertrauen aufbauen. Klar? Klar! Ich glaube, daran kann jeder von uns arbeiten...

Danach sind wir bis ein Uhr morgens mit unseren Freunden durch die Stadt gezogen. Wie gut, dass wir unsere Kinder inzwischen alleine daheim lassen können.

Klar, dass das Frühstück heute etwas später angesetzt wurde als sonst. Dafür konnten wir vom Küchenfenster aus die längste Zeit einen Fuchs beobachten, der die Sonnenstrahlen offensichtlich sehr genossen hat. Wie gut, dass Bloggerinnen immer gleich einen Fotoapparat zur Hand haben.

Kommentare:

  1. DAS hätte ich mir auch gerne angehört!!!
    ♥-lichen Gruß
    Biggi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    Das war bestimmt ein super Ereignis. Ich hätte mir das auch gerne angehört. Ich spreche oft mit einem Tibeter, Lotsen...er war auch schon in TV, über die Lage in Tibet. Ja, wir müssen lernen Einander zu achten, egal welche Religion wir haben....wir sind alles Menschen und wir leben alle auf dem selben Planeten.
    Toll so einen Fuchs beobachten zu können.
    GlG
    Hanni

    AntwortenLöschen
  3. ...das war sicher ein ganz besonderes Erlebnis, das dir noch lange in Erinneung bleiben wird. Ich wollte zuerst auch gehen, dachte mir aber dass es viel zu viele Menschen haben wird...

    Das sich ein Fuchs noch um diese Zeit in den Gärten aufhällt!?!

    lg simone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    das hört sich nach einem supertollen und beeindruckenden Tag an!Und "euer" Fuchs ist ja weltklasse beeindruckt mich auch total :o)!Gute Nacht und schöne Träume, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das waren ja mehrere besondere Ereignisse an einem Wochenende.
    So einen Fuchs habe ich im letzten Jahr erstmalig in England gesehen. Ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn er auf einmal keine 5 Meter entfernt vor einem steht.
    Herzlichste Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Mein Ex-Chef durfte den Dalai Lama kennenlernen, als der vor vielen Jahren mal in Münster war und der sagte das das ein ganz toller Mensch sei. Er hätte ihn sehr gerne fotografiert (mein Ex-Chef ist Fotograf), aber dafür fehlte die Zeit.

    Du hast wirklich einen Fuchs vor die Linse bekommen! Mir fehlen in den entscheidenden Momenten immer meine Kamera *lach*.

    Die L*äderach schoki ist echt so lecker und jedesmal wenn ich an dieser riesen Theke vorbeigehe, läuft einem das Wasser im Mund zusammen, aber der Preis schreckt mich ganz schön. Deshalb bleibt es immer was ganz besonderes wenn man sie geschenkt bekommt.
    Aber könnten wir in dem Fabrikverkauf einkaufen, hätten wir eigens dafür einen Lehrling ;)

    Einen wunderschönen Tag wünscht Dir,Bianca

    AntwortenLöschen