Sonntag, 27. Mai 2012

Vorbereitungen 4...

Heute habe ich die Servietten für unser Gäste gefaltet. Das heisst, eigentlich sind es gar keine richtigen Servietten, sondern Küchentücher. Bei uns daheim mag ich kein Wegwerfgeschirr und -besteck. Auch Stoffservietten finde ich einfach schöner. Doch die sind meistens richtig teuer. Zumindest wenn knapp 30 Gäste gleich ausgestattet werden sollen.

Darum sind wir letzte Woche schnell mal in die IKEA, wie gut, dass die nur 9 km entfernt ist. Die günstigsten Küchentücher kosten gerade mal 50 Rappen. Rasch die Etiketten raus geschnitten, gewaschen und gebügelt....

Die Idee haben wir uns auf unserer Ferienreise nach NY geklaut. Auf einem Trip durch Little Italy sind wir ganz zufällig in in einem französischen Restaurant gelandet. Draussen war es heiss, aber im Untergeschoss konnten wir uns abkühlen, ein Glas Wein und ein herrliches Menu geniessen. Echt schräg, wenn man dann mit den Tischnachbarn und den Kellnern plötzlich Französisch spricht, eine gute Stunde lang, mitten in New York. 
So haben sie dort das Besteck bereit gelegt, auch in einem Küchentuch. Ja, die sind wesentlich grösser als eine herkömmliche Serviette, aber wenn alle Gäste in feinem Sonntagstaat erscheinen, kann das ja nur von Vorteil sein...
Eine besondere Deko hatten in diesem Restaurant sogar die Toiletten. Die Wände waren mit Wandtafelfarbe gestrichen und in einer Schale lagen Malkreiden bereit. Super, nicht? Trotzdem werden wir diese Idee hier bei uns nicht umsetzen.





Kommentare:

  1. Wieder haben die Schweizer was von den Amerikanern übernommen;-) oder gar umgekehrt, schliesslich auch bei Ihnen weiss/rot! Schöne und vorallem praktische Idee! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. ich find die idee soooo cool!!! sieht richtig toll aus...
    jaja gl morgen geniessen wir es nochmals...ich geh sicher wieder früh in den wald!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. WoW - ich bin platt ab Deinem Blog und Ideen, auch wenn die Eine oder Andere "geklaut" ist, erst muss frau die Idee ja auch wahrnehmen! Ich freue mich Dich ent-deckt zu haben!
    Liebi Griess (au wenn si us Basel kemme :-)) Judith

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee! Ich habe diese Tüchlein bis jetzt immer als Trockentücher im Garten benutzt, weil es bei dem Preis nicht sooo schlimm ist, wenn mal eins nicht sauber wird und dann entsorgt wird.
    Aber die Serviettenidee ist toll :)

    Einen schönen Wochenstart wüscht Dir,Bianca

    AntwortenLöschen
  5. das ist ja ne supertolle Idee mit den Geschirrtücher. Die muss ich mir unbedingt merken fürs nächste grosse Fest!
    Liebe Grüsse
    Nicole Zauberpunkt

    AntwortenLöschen
  6. das finde ich ja eine tolle idee und es sieht soooo schön aus!!! würde mich ja nicht wundern wenn du -falls ihr eine sitzordnung habt- jedem noch den namen draufstempeln würdest ;-)(oder sonst irgendwas schönes) dann könnte jeder gast sein tüelchli "als andenken" hinterher mitnehmen und du müsstest nicht mal waschen - tata, ein waschgang und die bügelarbeit gespart und das alles wohne wegwerf-geschirr :-)))

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee. Das einfache liegt so nah. Frau muss es nur sehen.

    Danke fürs teilen!

    Gruss Karin

    AntwortenLöschen