Montag, 4. April 2011

Ergebnisse...


Am Wochenende habe ich nun die Probearbeiten vom letzen Post bei 40 Grad in die Waschmaschine geschickt. Oben seht ihr, dass das Stickvlies die Prozedur sehr gut überstanden hat. Beim bedruckten Stoff bin ich nicht so begeistert. Er ist doch sehr ausgeblichen wie der Vergleich zeigt.


Fazit: Ich bin vom Stickfilz sehr begeistert und da ich beim Besticken kein Vlies brauche, ist der Preis durchaus gut. 5 Meter einer Farbe kosten 60 Franken. Ich habe mir 4 Rollen bestellt und das Porto betrug 12 Franken 60 Rappen. Die Lieferung dauerte mit Kurier nur einen Tag und die telefonische Beratung war super gut. Ich habe für euch mal die Musterkarte fotografiert, die Farben kommen aber leider nicht so gut rüber.


Der selbstbedruckte Stoff ist eher etwas für Dekostücke oder Handwäsche. Mehrere Waschmaschinendurchgänge würde er sicher nicht überstehen. Trotzdem ist es eine weitere Möglichkeit und für viele Anwendungen finde ich ihn besser als T-Shirt-Transferfolien. Meine Produkt sieht so aus:


Ich habe gesehen, dass auch die Firma Prym so was verkauft, vielleicht findet ihr auch noch andere Anbieter. Googelt mal "Stoff bedrucken Tintenstrahl"...

Kommentare:

  1. liebe barbara..

    vielen dank für dein testphase und arbeit.
    ganz liebe grüsse eve

    AntwortenLöschen
  2. hach.. ich finds auch so verblasst immer noch hübsch!!!

    :-)

    äs gruässli -maya

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deine Testergebnisse.Sind 5m die Mindestmenge? Den Filz habe ich bis anhin in D bestellt, aber da muss man immer ein wenig aufpassen wegen den Gebühren. Mit der T-Shirtfolie habe ich auch nicht so überzeugende Ergebnisse erhalten. Ich habe gemerkt dass es auch auf die Druckfarbe ankommt.Gute Qualität zahlt sich auch da aus. Lg Franziska

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Franziska, ja, die Mindestbestellmenge ist 5 Meter. Ich habe einen Meter zur Probe geschickt bekommen, frag doch einfach mal nach. Ich habe hellgrün, hellgrau, hellblau und dunkelrot bestellt und damit wohl für lange Zeit ausgesorgt. Und eben, ich spanne den Filz direkt ohne Vlies in den Rahmen. Da ich sonst immer das teure Madeiravlies benutze, ist das fast günstiger.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. freulein dankt für diesen "Bericht", muss ich unbedingt im Kopf behalten, denn eigentlich stick ich auch noch gern auf Filz.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  6. Erinnert mich ein wenig an unsere Glanzbildchen, früher.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. vielen vielen dank für den "testbericht"!! schade, dass die farben so schnell ausbleichen beim waschen :-(

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  8. liebe Barbara, danke dir für all die Mühen, Tipps, und Anleitungen. Jetzt weiß ich mehr und werde mich auch einmal umsehen!Ganz herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Barbara, vielen Dank für den Einblick in deine Erfahrungen. Finde ich super hilfreich und beantwortet genau meine Fragen. EIN GROßES DANKESCHÖN! :) Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. soli. ez hani grad as mail gschriba wegara muschterkarta stickfilz. han mi natürli schön brav uf di und dina tescht bezoga (z nägscht mal sölends diar de werbe-rabatt gäh :).
    liaba gruass us chur!
    miriam

    AntwortenLöschen