Sonntag, 13. September 2009

Zürich für Millionäre...

Wer ganz viel Geld hat, steigt bei einem Besuch in Zürich im Dolder ab. Erst kürzlich wurde das Hotel von Grund auf renoviert und durch einen sehr modernen, aber äusserst passenden Neubau ergänzt. Auf unserem Sonntagsspaziergang haben wir die Gebäude von aussen bewundert, sind aber leichten Herzens in einer Waldbeiz eingekehrt.

Welch Kontrast zum gestrigen Abend im Langstrassenquartier. Unglaublich, das beides in der gleichen Stadt ist.

Das Hotel liegt an der Endhaltestelle der Dolderbahn. Der Fussweg zurück in die Stadt führt durch dichte Wälder und an einem Rebberg vorbei. Die Tafeln mussten natürlich fotografiert werden und sind vielleicht schon bald Inspiration für neue Nähideen.

Kommentare:

  1. liebe barbara...
    ich liebe die stadt zürich, sie ist erlebnis pur. aber winterthur ist auch nicht ohne. ;-)

    liebe grüsse eve

    AntwortenLöschen
  2. ..und der niederrhein erst (als fortseztung von eve;o)
    prost sagt
    frl. sewsie

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Barbara,
    da werd ich wohl nie absteigen, trotzdem hoffe ich so sehr das ich Zürich und DICH bald mal sehe!!!
    allerliebste andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    vielleicht machen wir in einem anderen Leben unser bloggertreffen in diesem tollen Hotel *zwinker*..aber Nein, da müßten wir uns anders benehmen und nicht so kreischen *G* und deshalb schauen wir uns das von außen an!!!
    Das Natürliche gefällt mir auch besser!
    Die Tasche für Kitschwelt ist ja wahnsinnschön.. ob wir auch mal was tauschen sollten???
    Deine Stickereien faszinieren mich jedesmal aufs Neue, und du bist so kreativ mit allem, was du jeden Tag zauberst.. Respekt und Kompliment!
    Ganz viele herzliche Grüße für dich!!!! ♥ Cornelia

    AntwortenLöschen
  5. ja ...zürich eine traumstadt...auch für mich... und dem dolder gehts im moment nicht sooo besonders gut, dass sie schon fast ausverkauf betreiben. zimmer sind bereits ab preisen wie in der drei-sterne-klasse der stadt zürich zu haben :-)


    bin gespannt wie dich die reh-tafeln inspiriert haben!

    äs grüässli - maya

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Barbara!
    Endlich schaffe ich es, auch mal bei Dir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich fand es so schade, dass wir uns auf dem Treffen nicht wirklich unterhalten konnten, Du warst eine der Ersten, die so einen lieben Kommentar bei mir geschrieben hat, und ich hätte Dich gern näher kennengelernt. Wie schaffst Du das, Deine ZWEI Blogs so hinzukriegen, dass sie schön zu lesen sind und nirgendwo das Gleiche steht? Ich luffer sehr gerne bei Dir...
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen