Freitag, 25. März 2011

Bürkliplatz...



Einkaufen ist ja nicht immer spannend, aber am Freitag auf den Bürkliplatz an den Blumen- und Gemüsemarkt zu gehen ist einfach wahrer Genuss. Fast wie eine Stunde Ferien. Oben seht ihr den Blick von der Quaibrücke aus auf die Stadt. Beim Anblick der Limmat und den Kirchen geht mir immer das Herz auf und ich bin wirklich dankbar, dass ich hier wohnen darf. Irgendwie habe ich geahnt, dass ich den Fotoapparat mitnehmen muss und dieses nostalgische Riesenrad ist ein sehr gutes Motiv...










Auf meinem Einkaufszettel standen vor allem Blumen und Kräuter, aber auch Kartoffeln, Nüsslisalat und Eier habe ich gekauft.





Der letzte Blick geht jeweils von der Tramhaltestelle auf den See hinaus. Falls nun auch jemand Lust hat auf einen Züribesuch dann gebe ich gerne Tipps. Unsere Stadt hat wirklich einiges zu bieten.





Der Basilikum wurde noch nicht ausgepflanzt. Der verträgt die kalten Nächte auf keinen Fall. Darum dürfen die Pflänzchen meinem Blumenmädchen von der lieben Cornelia auf der Fensterbank noch ein wenig Gesellschaft leisten. Gekauft habe ich die grossblättrige Variante und einen Thaibasilikum, der hat eine wunderbare Anisnote.

Kommentare:

  1. riesenrad....wunderschön und wirklich eine augenweide!! ich war auch wieder im garten...hoffe die eisheiligen kommen erst nächstes jahr...grins....nei nei hab mich noch zurückgehalten und basilikum hab ich auch noch keinen....noch!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    die Fotos machen wirklich Lust auf einen Besuch!!!
    Pflanzt du den Basilikum denn später raus? Bei mir macht er sich im garten nicht besonders gut!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kiki, diesen Basilikum werde ich wohl nicht mehr auspflanzen, denn Mitte Mai ist er bestimmt schon gegessen und vorher sind die Nächte zu kalt. Aber ja, bei uns gedeiht er recht gut in Töpfen und ich sähe ihn dann gleich
    selbst aus. Wir sind aber wirklich auch viele Kilometer südlicher als du. Er braucht viel Wärme und keine Staunässe und ist schon ein wenig empfindlich, aber der Geschmack….
    Liebe Grüsse aus dem schon sehr warmen Zürich
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja. Dieser Blick von der Quaibrücke finde ich auch immer wunderbar.Die Stimmung frühmorgens auf dem Markt ist unbezahlbar. Uebrigens beim Basilikum immer über den untersten beiden Blätter die Stiele abschneiden und nicht nur Blättchen pflücken. Dann wächst er wieder nach. Und vorsicht bei direktem Sonnenlicht.
    Lg und schönes Wochenende Franziska

    AntwortenLöschen
  5. bei den bildern krieg ich doch richtig "herzbümperle" - ich liebe zürich!!!!!! diese stadt ist doch einfach perfekt:
    - nicht zu gross und nicht zu klein
    - herrliches klima
    - einen see
    - einen tollen flohmarkt
    - tolle shops
    usw

    also, leg mal eine gedenkminute für mich ein wenn du wieder unterwegs bist :-)

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das macht Laune auf einen Marktbesuch. Ab wann ist der Markt denn "geöffnet"?

    AntwortenLöschen
  7. Ja, du hast recht, die Stadt hat was zu bieten! Für mich aber vor allem meine 3 Enkel, und deshalb komme ich zu selten dazu, mir viel mehr und anderes anzusehen als Spielplätze und Badi. Aber die Kinder werden ja älter und dann vielleicht komme ich bei jedem Besuch an den See...
    Liebe Grüße aus Köln
    Astridka

    AntwortenLöschen