Mittwoch, 27. Juli 2011

Indianapolis in Oerlikon...


Jeden Dienstag finden auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon diverse Velorennen statt. Die Durchmischung des Publikums überrascht mich dabei immer wieder. Von Veteranen bis zu Kleinkindern ist hier alles vertreten und die Rennen, der Weisswein und die Bratwurst verbinden alle zu einer sehr gelungenen Mischung.



Auch bei den Sportlern ist für Junioren genauso Platz wie für absolute Profis. Auf dem Bild seht ihr unseren Lokalmatador Franco Marvulli. Wenn er ein Rennen gewinnt, dann findet sich immer schnell eine Ehrendame die gerne den Blumenstrauss überreicht.

Auch die ganz Grossen des Bahnrennsports fahren hier für ein Preisgeld von 20 Franken, was ich äusserst erfreulich finde.


Mein absoluter Favorit sind dabei die Steherrennen. Da begreift man endlich was es heisst 'von der Rolle' zu sein.



Gestern waren aber nicht nur Velos, sondern ausnahmsweise auch Autos im Oval unterwegs. Das brachte tatsächlich über 4000 Zuschauer. Wir haben unsere reservierten Firmensitzplätze in der ersten Reihe. Obwohl mich die Showrennen der Autos sehr fasziniert haben, war ich jedesmal froh, wenn ich die weiss/schwarz karierte Zielflagge gesehen habe.


Nächstes Jahr feiert die Rennbahn ihr 100jähriges Jubiläum. Leider ist das Areal sehr begehrt und wir wissen nicht, wie lange die Bahn noch da stehen bleibt. Darum geniessen wir ganz bewusst diese Sommerabende....

Kommentare:

  1. wow ich staune so was es alles gibt und hihihii die ehrendame versteh ich total!!!! Ich könnte noch viel von dir lernen....
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. guter Bericht. Habe ihn hier:
    http://www.o-io.ch/de/index.asp?w=4|11|3
    verlinkt.

    Gruess
    Ruedi

    AntwortenLöschen